top of page
  • edgardeak1

Dreikönigststurnier der C2 in Emskirchen endete enttäuschend

Beim sehr gut besetzten Turnier des SV Hagenbüchach in Emskirchen belegte die C2 äußerst unglücklich und unverständlich den 7. Platz!

Das erste Spiel gegen die JFG Nördlicher Landkreis wurde souverän mit 3:0 gewonnen,obwohl auch schon in diesem Spiel zuviele Chancen verballert wurden!

Im zweiten Spiel mussten wir gegen unseren Dauerrivalen TSV Ammerndorf antreten und fingen auch diesmal sehr gut an.

Ammerndorf konnte sich kaum aus der eigenen Hälfte befreien und das was auf unser Tor kam wurde (noch) geschickt weg verteidigt.

Nach einem Gestocher am eigenen Strafraum netzte dann ein Ammerndorfer unhaltbar

zum glücklichen 1:0 ein.

Unmittelbar danach fast die gleiche Situation und somit stand es aus unserer Sicht 0:2.

Kurz vor dem Ende erzielten wir zwar noch den Anschlusstreffer aber am Ende mussten wir uns mit 1:2 geschlagen geben und mussten uns fragen-warum?

Im Anschluss mussten wir gegen den MTV Stadeln ran,das Spiel wurde vom Anfang bis zum Ende von uns dominiert und der Gegner wurde von uns teilweise schwindlig gespielt aber leider ohne zählbaren Erfolg...das Spiel endete auf unerklärlicherweise 0:0!

Dies war dann auch im Nachhinein betrachtet der Knackpunkt für unseren weiteren Turnierverlauf.

Die letzten drei Spiele waren wir zwar wiederholt besser wie die Gegner aber holen konnten wir nichts mehr zählbares.

Es hatte immer mehr den Anschein dass der Fußballgott bei diesem Turnier kein Altenberger war!

Wir spielten uns in allen Spielen reihenweise sehr gute Chancen raus die entweder abgewehrt oder vom gegnerischen Torhüter entschärft wurden,im Gegenzug aber führte gefühlt jede Aktion der Gegner zum Erfolg gegen uns!

Gegen die SG Hagenbüchach/Emskirchen und den FSV Stadeln verloren wir völlig unverständlich jeweils mit 1:2 und am Ende kamen noch wir gegen den TSV Buch mit 3:4 unter die Räder obwohl alle drei Partien so nicht ausgehen hätten müssen.

Am Ende fuhren wir zwar arg gebeutelt mit einem beschissenen und ungewohnten Gefühl nach Hause aber nächste Woche beim Hallenlandkreismeisterschaftsfinale in Stein hat der komplette Kader der C2 die Gelegenheit

die "Schmach von Emskirchen" vergessen zu machen.










212 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page