top of page
  • Kommunikationsteam

Rückblick(e) zur Saison 2023/24

Die Saison 2023/24 ist für den Herrenbereich, sowie die U19 des TSV 1946 Altenberg, beendet! An dieser Stelle wollen wir die Trainer, in Form eines kurzen Fazits, zu Wort kommen lassen...


1.Herrenmannschaft Absolutes Ausrufezeichen war natürlich die Meisterschaft in der Kreisliga Nürnberg/Fürth für unsere 1. Herrenmannschaft, die damit den Durchmarsch von der Kreisklasse in die Bezirksliga verwirklichte. Zudem ist es das erste Mal überhaupt, dass die TSV-Herren in der Bezirksliga spielen werden!

Spannend war es bis zum letzten Spieltag, denn da kam es zu einem absoluten Showdown. Im direkten Duell gegen den FC Bayern Kickers wurde die Meisterschaft der Kreisliga ausgespielt, wobei es bei einem Unendschieden eine Vertagung der Entscheidung, auf Grund ungeklärter Vorfälle (beim Spiel KSD Hajduk gg. FC Bayern Kickers), durch das Sportgericht gegeben hätte. Doch nicht mit den Altenberger Jungs, die Meisterschaft und Aufstieg mit einem 2:1-Auswärtssieg perfekt machten.


Tobias Meßenzehl: "Ich bin natürlich unglaublich Stolz auf das gesamte Team und dankbar ein Teil des Ganzen sein zu dürfen. Vor der Saison hatte ich nach dem Aufstieg aus der Kreisklasse im engen Kreis immer betont, dass ich es uns absolut zutraue Oben (im oberen Drittel) mitzuspielen - spätestens zur Winterpause war mir/uns (Trainerteam) klar, dass der ganz große Wurf möglich ist. Zusammen mit Niklas, der als Trainerkollege, sowie als Spieler (u.a. bester Torschütze) einen riesen Anteil am Erfolg hat und Martin (Hascher), der als Co-/Torwarttrainer, sowie in Abteilungsfunktion tätig ist, war es zu jedem Training und Spiel einfach eine runde Sache - schwer in Worte zu fassen. Ich freue mich jetzt mega auf die anstehenden Aufgaben in der Bezirksliga und bin zuversichtlich, dass wir uns auch dort gut präsentieren werden!"


Niklas Penz: „Wahnsinnig geile und intensive Saison mit einem absoluten Höhepunkt am letzten Spieltag. Wir haben uns kontinuierlich weiterentwickelt und sind mit unseren Aufgaben gewachsen, sodass am Ende sogar der ganz große Wurf möglich war. Das muss auch die Marschroute für die kommende Saison sein, in einer außergewöhnlich starken Bezirskliga Nord werden wir sicher auch mal Lehrgeld zahlen und müssen jedes Wochenende alles reinlegen um zu punkten."



2.Herrenmannschaft

Für unsere 2. Mannschaft lief die Saison 23/24 ziemlich durchwachsen! Das gesetzte Ziel, um den Aufstieg mitzuspielen, konnte durchaus erfüllt werden, so hatte man bis zum letzten Spieltag die Chance den Platz zur Afstiegsrelegation zu schaffen - jedoch war der Weg erschwerlich. Zwischenzeitlich profitierte man davon, dass alle Aufstiegsaspiranten nur mager punkteten und hätte man nur koninuierlich weiter seine Punkte gesammelt, so wäre am Ende sehr viel mehr drin gewesen.



3.Herrenmannschaft Lange war die Dritte im Rennen um den Aufstieg dabei! Am Ende reichte es nur für den 3. Platz, der eine Liga höher zur Aufstiegsrelegation berechtigt hätte. Grundsätzlich ist ein absoluter Aufwärtstrend zu erkennen und vielleicht lässt sich nächste Saison dann auch bis zum Ende ganz oben mitspielen.



U19-Junioren

Man hatte sich vor Saisonbeginn viel vorgenommen und scheiterte letztendlich knapp am Erreichen der Meisterrunde zur Winterpause. Entscheidend war das letzte Spiel vor dem Winter gegen den direkten Konkurrenten um die Qualifikation zur Meisterrunde. Gegen die SGV Nürnberg Fürth U19 II hätte ein Unendschieden gereicht, jedoch verlor man das Match knapp mit 1:2 auf dem heimischen C-Platz und musste sich mit Platz 4 zufriedengeben.

Aus familieren Gründen trat dann Trainer Tobias Meßenzehl von seinem Posten als U19-Trainer zurück und überließ Gianluca Scigliuzzo das Zepta!

Unter Luca ging es dann in die Frühjahresrunde, in der Mann den 2. Platz belegen konnte. Da ein Aufstieg in der Meisterrunde (1 aus 12) eher unwahrscheinlich zu realisieren gewesen wäre, war das einzige (unverschuldete) Manko der Runde, die wenigen Spiele (ursprünglich 8, letztenendlich aber nur 6 wegen Nichtantritten) in 2024.


Gianluca Scigliuzzo (Trainer ab 01/24): "Die A-Jugend vom TSV 1946 Altenberg beendet die Saison mit einem hervorragenden Erfolg, indem sie den 2. Platz in der Liga erreicht hat. Nach einer spannenden und hart umkämpften Saison haben sich die Spieler durch ihre Leidenschaft, Teamarbeit und harte Arbeit diesen verdienten Platz erkämpft.


Die Mannschaft zeigte während der gesamten Saison eine beeindruckende Leistung und überzeugte nicht nur durch ihr fußballerisches Können, sondern auch durch ihren Teamgeist und ihre Entschlossenheit. Jeder Spieler trug mit seinen individuellen Fähigkeiten zum Erfolg des Teams bei und gemeinsam haben sie bewiesen, dass sie zu den besten Mannschaften der Liga gehören.


Trotz des knappen Verpassens des ersten Platzes können die Spieler stolz auf ihre Leistung sein und als Team auf das Erreichte zurückblicken. Der 2. Platz ist eine großartige Leistung und zeigt, dass harte Arbeit und Einsatz sich auszahlen.


Hiermit verabschiedet sich die A-Jugend und geht in die wohlverdiente Sommerpause!"



Tobias Meßenzehl (Trainer bis 01/24): "Es war natürlich sehr schade, dass wir, im letzten Spiel vor der Winterpause, nicht den ersehnten Erfolg einfahren konnten und knapp an der Qualifikation zur Meisterrunde gescheitert sind. Verletzungspech und die, geringer als erhofft ausgefallene, Trainingsbeteiligung waren dabei sicherlich Gründe, die sich das Team selbst zuzuschreiben hat. Dennoch denke ich, dass wir vorallem unserem Ziel, möglichst viele Spieler des älteren Jahrgangs an den Herrenbereich heranzuführen, zufriedenstellend nachgekommen sind. In meiner Funktion als Trainer bei der 1.Herrenmannschaft, werde ich natürlich weiterhin ganz genau verfolgen, wie sich die Jungs in den nächsten Monaten und Jahren weiterentwickeln!"

109 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page