top of page
  • Tobias Paul

Bericht zum Trainingslager in Schlotheim (Herren 1)


Am Donnerstag um 12 Uhr startete die Reise der TSV Herren 1 mit 24 Mann nach Schlotheim in Thüringen. Nach einer dreistündigen Fahrt erreichten wir das Jugendfußball-Leistungszentrum, unsere Unterkunft für die folgenden Tage.


Der Donnerstag stand dann gleich ganz im Zeichen der ersten Trainingseinheit, gefolgt von weiteren Einheiten am Freitag Vormittag und Abend (zu der noch 2 weitere Spieler nachgereist kamen), sowie eine ausführliche Teambesprechung am Nachmittag. Am Samstag wurde sich dann mit einer taktischen Standardeinheit auf das Testspiel am frühen Abend gegen die Bergdörfer SG aus der Bezirksliga Braunschweig vorbereitet. Das Spiel konnte knapp mit einem 2:1-Sieg für uns entschieden werden. Von 23 Spielern kamen 22 zum Einsatz (es wurde zur Halbzeit komplett durchgewechselt); lediglich einer musste aufgrund leichter Krankheit pausieren (Spielbericht folgt am Ende).


Die Abendprogramme gestalteten sich mit Dart, Tischtennis und Fußballschauen, ganz im Sinne des Teambuildings. Besonders am Samstagabend hieß es dann Feuer frei und die Jungs ließen das Trainingslager in einem nahegelegenen Club ausklingen. Nach dem Abschlussfrühstück am Sonntag, ging es dann für den 26-köpfigen Tross zurück in die Heimat.


Ein intensives und erfolgreiches Trainingslager mit sportlichen Erfolgen in Training und Spiel liegt hinter uns, und wir blicken positiv und motiviert auf die kommenden Herausforderungen im Pokal am kommenden, sowie dem Punktspielstart am darauf folgenden Wochenende.



Spielbericht: SG Bergdörfer - TSV Altenberg 1:2 (1:0)


Aufstellungen (TSV)

1.Halbzeit: Paul Seeleitner, Julian Ernst, Alper Demir, Kevin Oswald, Leon Probst, Nils Böhm, Andreas Kett, Hannes Kramer, Marcel Hörath, Niklas Penz, Tim Böhm

2.Halbzeit: Jan Widmaier, Moritz Nieszery, David Schmidt, Tom Jarosch, Leon Sawhney, Samuel Arapoglu, Max Meier, Hendrick Hoops, David Jaschok, Karim Seif-Eddine, Luca Köppl


Tore: 1:0 (25.); 1:1 Luca Köppl (47.); 1:2 Luca Köppl (62.)


Bei frühlingshaften Temperaturen in Schlotheim (Thüringen), duellierte sich unsere 1.Mannschaft im Rahmen des Trainingslagers, mit der SG Bergdörfer (Bezirksliga Braunschweig). Beide Teams agierten taktisch sehr diszipliniert, wobei sich der TSV spielerische Vorteile erarbeitete und die Pressinglinie der SG, im Laufe der ersten Halbzeit immer weiter nach hinten drängte. In der gesamten ersten Hälfte konnte sich die Bergdörfer-Truppe keine nennenswerten Torchance aus dem Spiel heraus erspielen. Lediglich ein Freistoß aus dem Halbfeld (25.) offenbarte, trotz am selben Tag abgehaltenen Standardtraining, eine Schwäche beim TSV! Mit Nichten hätte man mit einem Rückstand in die Halbzeit gehen müssen, doch konnten durchaus gute Torchancen nicht konsequent verwertet werden oder landeten am Aluminium.

Zur Halbzeit wurde dann, vorallem auf Seiten des TSV, ordentlich gewechselt und zwar ganze 11mal!

Dies machte sich dann direkt bemerkbar! Denn als zum Ende der ersten 45 Minuten bei beiden Teams ein Tick Intensität fehlte und sich die Einheiten des Trainingslagers bemerkbar machten, startete die Elf des TSV sehr intensiv in Hälfte 2 und belohnte sich direkt durch aggressives Pressing (47.). In der Folge konnte sich die SG Bergdörfer, trotz Bemühen kaum Nennenswertes erspielen. Die Altenberger Jungs dagegen kamen ein ums andere Mal aussichtsreich in die gegnerische Hälfte und belohnten sich völlig verdient mit dem 2:1-Führungstreffer (62.). Den Bergdörfern merkten man dann vorallem in der letzten Viertelstunde an, dass sie keinesfalls als Verlierer vom Platz gehen wollten, taten sich aber sehr schwer gegen gut verteidigenden TSVler, die selbst mit etwas mehr Cleverness, das Spiel hätten vorzeitig entscheiden können.

Am Ende Stand ein verdienter 2:1-Erfolg, der durchaus, Halbzeitübergreifen, hätte höher ausfallen können, aber nicht müssen, da es zum Ende von Hälfte 2 auch prenzlige Situationen zu überstehen galt.

298 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page