top of page
  • Paul Abel

E1 – Und 60 Sekunden vor dem Titelgewinn kam der Elfmeter

Nach dem der 3:2-Sieg unseres Teams gegen den Drittplatzierten SC Germania Nürnberg kam es am 11.06.2024 zu dem Spitzenspiel der beiden in der gesamten Saison verlustpunktfreien Teams in der Meisterrunde Nürnberg/Frankenhöhe-Stadt, dem TSV Altenberg und dem ASV Zirndorf. Aufgrund des leicht besseren Torverhältnisses des ASV war klar, dass Altenberg einen Sieg benötigen würde, um an Zirndorf vorbeizuziehen. Dieser würde aber schon die Meisterschaft bedeuten, da der TSV Buch am letzten Spieltag nicht antreten konnte und das Spiel daher für Altenberg gewertet wurde.

Trotzdem begannen unsere Jungs nicht nervös, vielmehr legten sie los mutig los und setzten die Punkte aus dem Training um: Sie forderten den Ball, sie spielten wirklich miteinander Fußball und verteidigten auch als Team. Bereits nach zehn Minuten stand es nach einem traumhaft herausgespielten Tor und einem bemerkenswerten Fernschuss 2:0 für Altenberg. Nachdem das physisch starke Team aus Zirndorf mit seinem schnellen Umschaltspiel nach Ballgewinn zwischenzeitlich ausgeglichen hatte, führten erneute Traumkombinationen zum 3:2-Halbzeitstand für Altenberg und zum 4:2 zu Beginn der zweiten Halbzeit. Es war beeindruckend zu sehen, wie gut sich das Team seit einem Jahr und dem letzten Zusammentreffen mit Zirndorf, das mit einer Niederlage geendet hatte, weiterentwickelt hatte. Das Team überzeugte spielerisch und mannschaftlich, aber auch durch gelungene, aber trotzdem mannschaftsdienliche Einzelaktionen.

Nach dem Zirndorfer Anschlusstreffer entschieden sich die Trainer, hinten dicht zu machen und statt dem üblichen 2-1-3-System mit drei Abwehrspielern zu verteidigen, um den knappen Vorsprung über die Zeit zu retten. Diese Taktik ging bis zu 49. Minute auf. Bis zu einem umstrittenen Foulelfmeter für Zirndorf in den letzten Sekunden, der sicher zum 4:4 verwandelt wurde und damit die Vorentscheidung im Meisterrennen brachte. Unmittelbar im Anschluss wurde abgepfiffen. Damit war schon fast klar, dass dies den Titel des Vizemeisters bedeuten würde, da wegen der Absage des letzten Spiels beim Tabellenvorletzten TSV Buch die Jungs nicht die Möglichkeit hatten, den Rückstand im Torverhältnis wettzumachen. Und tatsächlich gewann der ASV Zirndorf am 16.06. beim Tabellendritten Germania 4:1, so dass unsere E1 punktgleich (nur) den zweiten Platz belegte. Dies schmälert aber nicht die über die Saison gezeigte Leistung, nicht nur in der Meisterschaft, sondern auch im Pokal. In Erinnerung sollte daher nicht der unglückliche Ausgang des letzten Spiels bleiben, sondern eine Saison mit in der Meisterschaft nur Siegen und einem doch recht unglücklichen Unentschieden.


Nach der Saison ist vor der Saison. Jetzt geht es weiter mit zwei Freundschaftsspielen schon auf dem Kompaktfeld (9 gegen 9), also mit der Vorbereitung auf die D-Jugend. Und damit mit mehr Spielzeit für alle Spieler im Kader.


148 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page