top of page
  • Quelle: fussballn.de

Altenberg wahrt weiße Weste.



Am heutigen 7. Spieltag der KK5 trafen sich die perfekt gestarteten Altenberger Jungs und die Zweitvertretung der SGV am Hans-Reif-Sportzentrum.


Unter widrigen Bedingungen, da der A-Platz schwer zu bespielen war aufgrund der Regenfälle.


Auf tiefem Geläuf taten sich beide Mannschaften zu Beginn schwer, ein gepflegtes Spiel aufzuziehen. Dies kam vor allem den Gastgebern nicht entgegen. Die Gäste der SGV standen das gesamte Spiel über sehr tief und lauerten auf Tempogegenstöße. Nach elf Minuten kamen dann die Penz/Meßenzehl-Schützlinge gefällig nach vorne, Arapoglu zog ab und der Schuss war für Gästekeeper Marx nicht mehr zu erreichen. Insgesamt kam jedoch nur wenig Spielfluss auf, auch wenn die Gastgeber viel Ballbesitz hatten. Wenn die SGV mal in Position zum Kontern kam, wurden sie immer wieder gestoppt oder spielten zu ungenau nach vorne. Bis auf einen Weitschuss, mit jenem Langenbach Orastean im Tor der Altenberger überraschen wollte, kam nicht viel von den Gästen. Bei den Altenberger Jungs fehlte im Spiel nach vorne der letzte Pass und so ging es mit 1:0 in die Pause.


Im zweiten Abschnitt war der TSV um noch mehr Ballkontrolle bemüht, was etwas besser gelang. Man bekam jedoch weiterhin nur schwer den Ball nach vorne über Kombinationen. Man hatte aber alles im Griff und es kam kaum einmal das Gefühl auf, als könnte das Spiel trotz des knappen Spielstandes kippen. Allerdings musste man sich den Vorwurf gefallen lassen, die Angriffe nicht ordentlich zu Ende zu spielen. Nach knapp einer Stunde änderte sich dies nach einer Ecke. Demir köpfte den Ball an den Pfosten, Köppl reagierte am schnellsten und köpfte den Ball über Keeper Marx hinweg ins Tor.


Nun schien das Spiel entschieden, auch wenn die junge SGV jetzt etwas mehr nach vorne machten. Man kam weiterhin nicht zu gefährlichen Abschlüssen und so spielten die Altenberger Jungs das Spiel ohne zu glänzen zu Ende.


Ein insgesamt hochverdienter Sieg, jedoch muss man sich in den kommenden Wochen wieder steigern, um weiterhin auf der Erfolgswelle zu surfen. Zu erwähnen ist noch die sehr gute Schiedsrichter-Leistung, da immer wieder gut die Vorteilsregel ausgelegt wurde.


Am kommenden Wochenende gastiert der TSV Altenberg beim ESV Flügelrad, während die SGV II den VfL Nürnberg empfängt.



40 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page