top of page
  • Paul Abel

NLZ -Turnier der SG Schwarzenlohe


Riesiger Erfolg für die E2!

Bei dem U10-Turnier der SG Schwarzenlohe für die „TOP-Mannschaften aus der Region“ (so die Ankündigung des Veranstalters) mit Teams zahlreicher Nachwuchsleistungszentren wurden wir Zweiter. Das Team zeigte, dass man gegen im Zusammenspiel stärkere Mannschaften auch mit im Winter nur einmal Training pro Woche durch Kampf und Teamgeist mithalten kann, wenn alle an einem Strang ziehen. Wenn der Torhüter absolut fehlerfrei hält, die Abwehr mal wieder steht und die Offensive durch den einen oder anderen Geistesblitz dann doch auch gelegentlich für ein Treffen sorgt.

Aber von Anfang an. Wie so oft startete das Team sehr verhalten in das Turnier. Beim 1:1 im Eröffnungsspiel gegen den Gastgeber SG Schwarzenlohe gelang daher auch kein Tor aus dem Spiel heraus. Den Punkt musste ein Freistoß-Kunstschuss retten.

Ab dem zweiten Spiel gegen den 1. FC Schweinfurt 05, einen der Turnierfavoriten (1:1), zeigte die Mannschaft aber ihr wahres Gesicht. Zwei weitere Siege gegen Eichstätt und Weißenburg bedeuteten den Einzug ins Halbfinale hinter Schweinfurt gegen den Gruppensieger der Gruppe B, den 1. FCN (U9).

Dass der Club mit seinem Jahrgang 2014 angetreten war, konnte man allenfalls an der Körpergröße des einen oder anderen Club-Spielers sehen. Spielerisch konnte unser Team nicht mithalten. Vor allem kam unsere Mannschaft mit der Taktik des FCN nicht zurecht, den Torwart als fünften Feldspieler einzusetzen und diesen das Spiel eröffnen zu lassen, so dass es zu zahlreichen Chancen für den Club kam. Dem hatte unser Team bis zwei Minuten vor Schluss nur einen Pfostenknaller und eine weitere Großchance nach einem Freistoß entgegenzusetzen. Aber wie es so läuft bei den kurzen Spielzeiten in der Halle: Zwei Minuten vor Schluss war das Pressing auf den Torhüter dann doch erfolgreich, Felix bekam den Ball quer zugespitzelt und traf kurz hinter der Mittellinie die richtige Entscheidung: Kein Dribbling, kein Pass, sondern Abschluss. Was für ein Jubel, als sein Schuss tatsächlich das Tor traf. Dem anschließenden Anrennen des FCN auf unser Tor hielten Daniel und die Abwehr stand. Der Außenseiter TSV Altenberg zog – etwas glücklich - ins Finale ein!

Dort kam es zu einem Wiedersehen mit der U10 der SG Quelle Fürth, gegen die man beim letzten Turnier unentschieden gespielt hatte. Auch die Quelle zeigte ihre schönen Spielzüge. Bei Beginn der letzten Spielminute stand es 0:0, eine Entscheidung über den Turniersieg im Siebenmeterschießen stand im Raum. Dann nutze die Quelle aber 45 Sekunden vor dem Abpfiff das Pressing des TSV Altenberg am Quelle-Strafraum aus, spielte mit drei einfachen Pässen den rechten Stürmer frei, der allein vor Daniel diesem keine Chance ließ. Das zweite Quelle-Tor bei einem weiteren schönen Konter war dann nicht mehr spielentscheidend.

Trotz dieser kleinen Enttäuschung überwog bei den Jungs die Freude über das Erreichen des Finales und den tollen zweiten Platz bei dem stark besetzten Turnier.

Vielen Dank an den Veranstalter für die Einladung zu einem solchen Event!


427 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Freundschaftsspiel beim FC Heilsbronn als Saisonabschluß

Zum Sasionabschluss wurden wir zu einem Freundschaftsspiel beim FC Heilsbronn eingeladen. Da Heilsbronn mit zwei EJugend Mannschaften spielen wollte, sind wir auch mit zwei Mannschaften angetreten. Zu

E2 RaibaCup 23

Comentários

Não foi possível carregar comentários
Parece que houve um problema técnico. Tente reconectar ou atualizar a página.
bottom of page