top of page
  • aheidingsfelder

Oops we did it again

Zum 4. Mal nach 2017, 2019 und 2021 haben sich die E-Mädels des TSV Altenberg auch 2023 die Meisterschaft bei den E-Juniorinnen gesichert.

Zum Saisonabschluss war am Montag die SpVgg Eintracht Zabo aus Nürnberg zu Gast. Nachdem am Samstag die Vorentscheidung verpasst wurde, war auf jeden Fall ein Punkt notwendig, um die Meisterschaft nach Altenberg zu holen.

Aufgrund eines Gewitters konnte das Spiel erst mit Verzögerung angepfiffen werden. Vielen Dank an die sympathischen Gäste aus Zabo für ihr Verständnis und Entgegenkommen!

Nach etwas zähem Beginn sorgte Mayleen in der 6. Minuten für die Führung. Nur eine Minute später erzielte Frieda das 2:0. Bereits in der 9. Minute sorgte Mayleen für die Vorentscheidung. Im Anschluss ging durch viele Wechsel etwas der Faden verloren und die Zabo-Mädels konnten den Anschlusstreffer erzielen. Somit ging es mit einem 3:1 in die Kabine.


In der 2. Hälfte war es wieder Mayleen, die das erste Tor erzielte. Carla sorgte dann für das zwischenzeitliche 5:1, ehe erneut Mayleen mit einem Doppelpack die Tore 6 & 7 erzielen konnte.

In der letzten Spielminute gab es dann noch einen Handelfmeter, den die tapfer kämpfenden Zabo-Spielerinnen zu ihrem 2. Treffer des Abends nutzen konnten.

Damit stand endlich fest, dass nach der Hallenbezirksmeisterschaft auch die Meisterschaft nach Altenberg geht. Das haben sich die Mädels nach einer starken Saison mehr als verdient, sie haben die meisten Treffer erzielt, die wenigsten kassiert und sind seit Mitte September auf dem Feld ungeschlagen.

Umso höher ist die Leistung der Mädels einzuschätzen, da 3 der stärksten Mädels aus dem Jahrgang 2012 bereits in der U13 spielen und gar nicht mehr bei den E-Juniorinnen zum Einsatz kamen.

Herzlichen Glückwunsch, Mädels! Ihr seid eine tolle Truppe und könnt wirklich stolz auf Euch sein!








267 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page