top of page
  • Kommunikationsteam

Erfolgreicher Start mit einem Derbysieg in die neue Saison


Nach einer intensiven Vorbereitungsphase des TSV Altenbergs mit mehreren Testspielen und einem Trainingslager am letzten Wochenende ging es gestern los. Die Punktejagd ist für die neue Spielzeit wurde gegen den STV Deutenbach eröffnet.


Die Altenberger Jungs durften im Liga-Auftaktspiel gleich gegen den Lokalrivalen aus Stein antreten. Eine Mannschaft, die vor einigen Jahren noch Bezirksliga spielte und sich in der Kreisliga etabliert hat. Kurzum: ein dicker Brocken.


Man merkte den Altenberger Jungs zu Beginn eine gewisse Nervosität und Respekt an. Es war ein gegenseitiges Abtasten, wobei die Deutenbacher die ersten Abschlusschancen zu verbuchen hatten.


Das ganze Spiel war geprägt von vielen kleineren Fouls und Nickeligkeiten, die auch Emotionen bei den Deutenbachern und den knapp 100 mitgereisten Altenberger Zuschauern auslösten. Der Schiedsrichter hatte alle Hände voll zu tun, blieb dabei stets souverän und ließ den Jungs gerade in der ersten Halbzeit lange Leine.


Während die Altenberger Jungs sich schwer taten, ihr gewohntes Kombinationsspiel auf den Platz zu bringen, wurden die Deutenbacher mit ihren langen Diagonalbällen auf ihre schnellen Außenstürmer immer druckvoller, ohne aber wirklich gefährlich vor das Tor zu kommen. Die Altenberger Abwehr und Torwart Orasteam wehrten aber alle Angriffe souverän ab.


Kurz vor Ende kamen die Altenberger nochmal druckvoll vor das Tor und erzwangen einen indirekten Freistoß, nachdem der Deutenbacher Torwart eine Rückgabe aus kurzer Distanz mit der Hand aufgenommen hatte. Es hieß also indirekter Freistoß aus rund 5 Metern Torentfernung. Ernst war es dann, der mit einem satten Schuss oben unter die Latte mit dem Schlusspfiff das 1:0 für den TSV Altenberg erzielte.



Nach der Halbzeitpause ging es für die Altenberger Jungs unverändert weiter. Hörath bekam wegen einer sehr streitbaren Aktion eine Zeitstrafe, was zu einer Drangphase des STV Deutenbach führte. Der zur Halbzeit eingewechselte Deutenbacher Joker Cobianu erzielte den Ausgleich. 1:1.


Die intensive Vorbereitung der Altenberger Jungs sollte sich zunehmend bemerkbar machen. Während die Kräfte auf Deutenbacher Seite zunehmen nachließen, konnten die Altenberger ihr gepflegtes Kombinationsspiel immer besser auf den Rasen bringen und sich gute Torchancen herausspielen. Mit einem schnellen Konter über den rechten Flügel, der dann über zwei Station auf links rüber kam, war es Jaschok, der cool ins lange Eck die Altenberger Jungs wieder mit 2:1 in Führung brachte.


Kurz darauf gab es wieder gute Chancen, um auf 3:1 zu erhöhen und für eine Vorentscheidung zu sorgen. Die Beste davon hatte Hoops, doch der Ball ging knapp am linken Pfosten vorbei. Bei einer weiteren starken Aktion und einer Klärung der Deutenbacher Abwehr in letzter Sekunde verletzte sich Jaschok, der anschließend mit einer Knöchelverletzung ausgewechselt werden musste. Schnelle Genesung, David!


Auch wenn die Deutenbacher in der Schlussphase alles nach vorne warfen, die Altenberger Jungs blieben cool und ließen keine nennenswerten Torchancen mehr zu. So hieße es am Ende: 2:1. Derbysieg und die ersten drei Punkte in der neue Spielzeit. Die Serie mit nun über einem Jahr ohne Pflichtspielniederlage hält an.



Spielertrainer Penz nach dem Spiel: „Das war heute mehrfach emotional. Es war nicht nur ein erstes wichtiges Spiel gegen einen starken Gegner. Ich habe eine Deutenbacher Vergangenheit, daher war es für mich persönlich auch ein besonderes Spiel. Wir haben sicher nicht unverdient gewonnen.“


Ähnlich sag es Trainer Meßenzehl nach dem Spiel: „Die effektivere Mannschaft hat heute gewonnen. Wir haben unsere Chancen besser genutzt. Nach den vielen Gegentoren in der Vorbereitung und im Pokal war es auch wichtig, heute defensiv gut zu stehen und die Null zu halten. Das haben die Jungs heute in der defensiven Organisation gut gemacht.“


Die ersten drei Punkte sind auf dem Konto, die Serie hält an. Das wird den Altenberger Jungs nicht nur Sicherheit geben, sondern durchaus Zuversicht, auch in den nächsten Spielen als Neuling in der neuen Klasse gut mithalten zu können und sich als Team weiter zu entwickeln.


158 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page